Die Goldstadt Pforzheim – die Heimat von Juwelier DIEMER – liegt in landschaftlich reizvoller Lage zwischen Karlsruhe und Stuttgart. Keine andere Stadt in Deutschland ist so eng mit der Geschichte der Schmuck- und Uhrenindustrie verbunden wie die »Goldstadt«. Hier werden Traditionen gelebt und neue Ideen geboren.

Warum »Goldstadt«?

Pforzheim blickt auf eine lange Tradition in der Schmuckindustrie zurück. Bereits 1767 hatte in Pforzheim die Uhrenproduktion begonnen. Eine rasante Entwicklung nahm ihren Lauf. Um 1900 war Pforzheim schließlich zum weltweit größten Zentrum der Schmuckfertigung gewachsen.

Trotz des Strukturwandels und vielen Veränderungen ist die Stadt bis heute Deutschlands Schmuckmetropole Nr. 1 geblieben – mit weltweitem Bekanntheitsgrad. Auch heute noch kommen rund 80% des aus Deutschland exportierten Schmucks aus Pforzheim.

Zahlreiche Schmuckdesigner leben und arbeiten hier. Außerdem befinden sich Scheideanstalten, Gießereien, Galvanik- und Werkzeugfirmen direkt vor Ort. Pforzheim ist auch Standort der Goldschmiedeschule und die Hochschule bildet junge Schmuck-Designer aus.

Hinzu kommt: Der Bundesverband der Schmuck-und Uhrenindustrie hat hier seinen Sitz. Und nicht zuletzt ist das Schmuckmuseum im Stadtpark immer einen Besuch wert – genau wie das Fachgeschäft von Juwelier DIEMER