• Premium Qualität
  • Wertvolles aus Pforzheim seit 1963
  • Mehrwertsteuer-Senkung
von
bis
von
bis
von
bis
Diamant(727)
Sortieren nach:

Inhaltsverzeichnis

Diamant – Schmuckstücke aus einem besonderen Edelstein mit ewigem Wert

Diamantschmuck bei DiEMER – Juwelierkunst für die Ewigkeit

König der Edelsteine – der Diamant

Vom Diamanten zum Brillanten – der besondere Schliff

Diamant kaufen – darauf sollten Sie achten

Diamantschmuck online kaufen bei DiEMER – unsere Beratung und unser Service

Diamant – Schmuckstücke aus einem besonderen Edelstein mit ewigem Wert

Der Diamant gilt als besonders exklusiver Edelstein. Er zeichnet sich durch seine Reinheit und Härte aus. Aufgrund dieser Eigenschaften wird der Stein mit ewigen Werten gleichgesetzt. Diamantschmuck und insbesondere ein Diamantring sind daher mit der Bedeutung einer Geste für die Ewigkeit verbunden. Entdecken Sie hochwertige Diamanten exklusiv bei DiEMER!

Diamantschmuck bei DiEMER − Juwelierkunst für die Ewigkeit

Kein anderer Stein strahlt und funkelt geschliffen so sehr wie ein Diamant − und das für die Ewigkeit. Diamantschmuck ist aufgrund dieser Eigenschaften und der hohen Symbolkraft, die mit ihm verbunden wird, immer wieder der absolute Höhepunkt der Juwelierskunst. Für jede Dame, die Schmuck liebt, sind eine Kette mit Diamantanhänger, ein glitzerndes Collier oder ein Ring mit hochkarätigem Solitär einfach unverzichtbar. DiEMER, Ihr Online-Juwelier aus der Goldstadt Pforzheim, präsentiert in seinem Sortiment in edelste Materialien gefasste, hochwertige Diamanten. Unabhängig davon, ob Gelbgold, Weißgold oder Platin am ehesten zu Ihrem Typ passen: Bei uns finden Sie Diamantschmuck in allen Stilrichtungen. Von ganz dezentem Diamantschmuck im modernen, frischen Design bis zum klassischen Hochkaräter ist bei DiEMER alles dabei.

Auch was Schliff und Gewichtsklasse angeht, haben Sie bei DiEMER immer die Wahl. Alle, die es besonders exklusiv lieben, werden von unserer Auswahl an lupenreinen Diamanten begeistert sein, aber auch der Diamant-Neuling findet ganz bestimmt bei DiEMER zauberhaften Diamantschmuck. Entdecken Sie bei uns:

  • Diamant-Ohrringe – nichts funkelt so schön am Ohrläppchen
  • Diamantringe – einfach immer ein Traum
  • Solitär in verschiedenen Schliffen – am Anhänger so schön wie am Ring
  • Diamantcolliers und mit Diamanten besetzte Armbänder

Welche Art von Diamantschmuck Ihr Herz auch erobert, Sie können sich bei DiEMER sicher sein: Unsere Schmuckexperten suchen stets die schönsten Stücke für Sie aus.

König der Edelsteine – der Diamant

Im antiken Griechenland galten Diamanten als Tränen der Götter, im antiken Rom wurden sie als Sternensplitter angesehen. Das zeigt, wie lange die Menschen schon dem ganz speziellen Reiz des Diamanten verfallen sind. Diamanten und Diamantschmuck verzaubern Menschen aber schon viel länger. Bereits im 4. Jahrtausend v. Chr. wurden in Indien erste Diamanten gefunden. Wegen seiner Seltenheit besaßen lange Zeit nur einzelne auserwählte Könige einen Diamanten. Als König der Edelsteine krönt ein Diamant wertvolle Schmuckstücke wie einen Diamantring, Colliers oder Diamant-Ohrringe. Der Name des Diamanten setzt sich aus den griechischen Wörtern „adamentos” (durchscheinen) und „diaphainein” (der Unbezwingliche) zusammen. Ein Diamant von hoher Reinheit ist sehr klar und lässt das Licht auf eine zauberhafte Art hindurchscheinen. Zudem ist der Diamant das härteste natürliche Mineral überhaupt. Er entsteht aus Kohlenstoff in der dritten und damit ältesten Modifikation unter extrem hohem Druck.

Diamanten sind unempfindlich gegenüber vielen Belastungen sowie gegen Säuren und Laugen. Röntgenstrahlen und Radarwellen dringen durch den Stein hindurch. Die Wärmeleitfähigkeit des Diamanten ist um ein Fünffaches höher als die von Silber. Aber ein Diamant ist brennbar. Da er den höchsten Schmelzpunkt überhaupt besitzt, verbrennt er in Sauerstoff bei rund 720 Grad Celsius und in der Luft bei über 800 Grad Celsius zu Kohlendioxid.

Die Gewinnung von Diamanten erfolgt heute in:

  • Brasilien
  • Kanada
  • Russland
  • Australien
  • Afrika

Die Vorkommen befinden sich meist in Schloten von erloschenen Kimberlit-Vulkanen, da sie vorwiegend durch Vulkanausbrüche und Erdbewegungen in die oberen Erdschichten gelangen.

Vom Diamanten zum Brillanten – der besondere Schliff

In seiner natürlichen Erscheinungsform ist der Diamant kubisch geformt und besteht aus kleinen würfelförmigen oder achtseitigen Kristallen. Hochwertige Diamanten sind farblos und klar. Darüber hinaus sind gelbliche und bläuliche Färbungen sowie schwarze Diamanten möglich. Die Farbe ist abhängig von der genauen Zusammensetzung des Diamanten. Ein hoher Stickstoffanteil führt zu einem gelben bis grünen Stein, ein hoher Sauerstoff- oder Aluminiumanteil, Eisen, Bor und Magnesium verursachen eine Blaufärbung und ein hoher Mangananteil führt zu einer rosa Färbung.Obwohl ein Diamant auch in seiner rohen Form ein eindrucksvoller Stein ist, entwickelt er seinen besonderen Zauber, sein Feuer, erst durch den Schliff. Je größer die Anzahl der Facetten ist, desto zauberhafter ist die Lichtbrechung des Diamanten. Neben dem traditionellen Rosenschliff ist seit 1910 vor allem der Brillantschliff beliebt, denn er ist besonders facettenreich mit mindestens 56 Facetten. Seit der Einführung wurden verschiedene Varianten des Brillantschliffs entwickelt. Dazu gehören:

  • Ideal-Brillant
  • Skandinavischer Standard-Brillant
  • Feinschliff
  • Tolkowski-Brillant
  • Parker-Brillant

In der Form des Brillanten bilden die Steine eindrucksvolle Schmuckstücke wie den bedeutungsvollen Verlobungsring mit Diamant, Diamant-Ohrringe oder einen Diamantring mit großem Solitär. Der Brillantschliff ist typisch für runde Steine. Darüber hinaus werden Diamanten auch herz- oder tropfenförmig geschliffen, oval oder in Marquise-Form.

Diamant kaufen – darauf sollten Sie achten

Wenn Sie Diamantschmuck kaufen möchten, sollten Sie darauf achten, Schmuckstücke mit hochwertigen Steinen zu erhalten. Je heller und klarer der Diamant ist, desto wertvoller ist er. Beachten Sie beim Kauf die 4C-Regel. Sie steht für:

  • Carat (Karat-Gewicht)
  • Colour (Farbe)
  • Cut (Schliff)
  • Clarity (Reinheit)

Der Diamant sollte zudem nicht über sichtbare Einschlüsse verfügen. Kaufen Sie nur Diamantschmuck mit Zertifikat. Wenn Sie einen Diamantring, einen Anhänger oder Diamant-Ohrringe bei DiEMER kaufen, dürfen Sie sicher sein, ausschließlich zertifizierte Steine zu erhalten. Das Zertifikat sollte die exakte Klassifikation der Steine unter Berücksichtigung der 4C enthalten mit der Angabe des Gewichts, der Farbe, des Schliffs und der Reinheit.

Diamantschmuck online kaufen bei DiEMER – unsere Beratung und unser Service

In dem großen Angebot von DiEMER entdecken Sie Diamantschmuck in schlichter und moderner Form. Moderne Schlifftechniken sind der Smaragd- und der Marquise-Schliff. Ein solcher Edelstein passt sich harmonisch in einen dezenten Ring aus Weißgold oder Platin ein. Beliebt ist auch kunstvoll gestalteter Diamantschmuck in Kombination mit anderen Edelsteinen wie Saphiren, Rubinen und Smaragden. Der klassische Verlobungsring mit Diamant ist ein zierlicher Solitär mit einem Gewicht von etwa einem Karat. Sie kaufen zum ersten Mal Diamantschmuck online? Mit DiEMER ist alles ganz unkompliziert. Suchen Sie sich Ihren Diamantschmuck einfach in unserem Shop aus. Wenn Sie noch Fragen dazu haben, beraten unsere Experten Sie gern telefonisch. Dann müssen Sie nur noch bestellen − und schon wird Ihr Diamantschmuck schnell und sicher direkt an die Haustür geliefert.

Wie entstehen Diamanten?

Ein Diamant mit seiner klaren, transparenten Struktur entsteht unter extrem hohem Druck und bei hohen Temperaturen in den Tiefengesteinen des oberen Erdmantels. Zwischen 150 und 600 Kilometer tief unter der Erde sind die Bedingungen für das Entstehen von Diamanten ideal. In die oberen Erdschichten gelangen Diamanten schließlich durch Vulkanausbrüche und sind daher in den Vulkanschloten zu finden. Neben diesen irdischen Diamanten sind sehr selten Edelsteine mit extraterrestrischer Herkunft zu finden. Ein Beispiel dafür ist der schwarze Diamant, der durch Meteoriteneinschläge entsteht. Diese Steine sind äußerst selten und daher besonders wertvoll.

Was bedeutet das Karat-Gewicht?

Die Angabe des Diamanten-Gewichts erfolgt wie bei allen Edelsteinen in Karat. Das metrische Karat ist eine in der EU und in der Schweiz anerkannte gesetzliche Einheit und in der DIN 1301-1 festgeschrieben. Ein Karat entspricht einem Gewicht von 0,2 Gramm. Aufgrund des hohen spezifischen Gewichts der Diamanten wiegt ein runder Stein mit einem Durchmesser von ungefähr 6,4 Millimetern ein Karat. Diese Gewichtseinheit geht zurück bis in die Antike. In dieser Zeit dienten die Samen der Johannisbrotbaum-Früchte als Gewichte. Da die Samen etwa dieselbe Größe haben, ist auch ihr Gewicht weitgehend einheitlich und beträgt rund 0,2 Gramm. Ein Karat entspricht also einem Samen der Johannisbrotbaum-Samen. Das Karat als Edelsteingewicht ist nicht zu verwechseln mit dem Karat Gold, das den Feingehalt des Goldes wiedergibt.

Welche Diamanten sind die wertvollsten?

Ein Diamant ist umso wertvoller, je reiner er ist. Darüber hinaus hängt sein Wert von der Größe des Steins und der Qualität des Schliffs ab. Extraterrestrische Diamanten aus Meteoriteneinschlägen sind aufgrund ihrer Seltenheit und ihrer außergewöhnlichen Farbgebung sehr begehrt und zählen zu den wertvollsten. Wenn Sie sich für ein Schmuckstück mit einem sehr reinen Diamanten entscheiden, erhalten Sie Diamantschmuck mit bleibendem Wert. Häufig wird für einen Verlobungsring ein Diamant von hohem Wert gewählt – er bleibt, gemeinsam mit dem Ehering, ein Leben lang am Finger der Dame. Der Preis für Diamanten richtet sich nach Angebot und Nachfrage, nach der Reinheit und nach der Größe. Da große Diamanten besonders selten sind, ist ihr Preis deutlich höher als der kleiner Steine. Je seltener die Steine sind, desto teurer und wertvoller sind sie. Wie Edelmetalle behält ein Diamant seinen Wert. Aus diesem Grund dienen Diamanten und Diamantschmuck auch als beständige Wertanlage.

Wie reinigt man Diamantschmuck?

Damit die Steine Ihres Diamantschmucks über lange Zeit ihren geheimnisvollen Glanz behalten, sollten Sie die Steine pflegen. Das beginnt bereits bei der Aufbewahrung des Schmucks. Lagern Sie Diamantschmuck getrennt von anderen Schmuckstücken, insbesondere von anderen Diamanten. Aufgrund ihrer besonderen Härte können sich Diamanten nur gegenseitig zerkratzen. Der perfekte Aufbewahrungsort sind ein Stoffbeutel, ein Schmuckkasten oder einfach die Originalverpackung. Grundsätzlich können Sie Ihre Diamantkette und den übrigen Diamantschmuck aufgrund seiner Robustheit täglich tragen. Um Schäden an dem wertvollen Stein zu vermeiden, sollten Sie Ihren Diamantring, ein Diamant-Collier oder Diamant-Armband nicht:

  • beim Schwimmen
  • unter der Dusche
  • in der Badewanne
  • beim Schlafen
  • beim Sport und bei körperlicher Arbeit

tragen. Schon allein ein fettiger Fingerabdruck kann das Feuer des Diamanten empfindlich beeinflussen. Sie sollten daher den Schmuck regelmäßig reinigen. Folgende Reinigungsmittel können Sie bedenkenlos anwenden, um Ihren Diamanten ihren ursprünglichen Glanz zurückzugeben:

  • Sanfte Seifenlauge mit etwas Salz oder Natron
  • Ammoniak
  • Ultraschall-Reinigungsbad speziell für Diamantschmuck

Wenn Sie sich für die sanfte Methode entscheiden, sollten Sie Diamanten nach dem Bad in der Seifenlauge mit einer weichen Zahnbürste unter fließendem Wasser abbürsten. Anschließend polieren Sie die Steine wieder mit einem weichen und fusselfreien Tuch, bis sie trocken sind.

Kann man Diamanten künstlich herstellen?

Tatsächlich stehen seit den 1950er-Jahren Verfahren zur Verfügung, um Diamanten synthetisch herzustellen. Das Verfahren ahmt die Natur nach und presst bei extrem hohem Druck und Temperaturen über 1.500 Grad Celsius mit einem hydraulischen Verfahren Grafit, bis er sich zu einem Diamanten verwandelt. Der Vorgang erstreckt sich über mehrere Wochen. Etwas weniger Zeit nehmen die Detonationssynthese und die Schockwellensynthese in Anspruch, sind aber sehr aufwendig. Die Härte synthetischer Diamanten entspricht der eines natürlichen Steins. Durch die Herstellungsverfahren entsteht jedoch lediglich Diamantstaub in verschiedenen Körnungen. Künstlich hergestellte Diamanten kommen vorwiegend in der Industrie zum Einsatz. Sie dienen zum Schleifen und Schneiden harter Materialien wie Stahl oder Diamant.

Woran kann man einen echten Diamanten erkennen?

Wenn Sie ein Schmuckstück mit Diamanten kaufen möchten, sollten Sie sich vor dem Kauf vergewissern, ob Sie echte Steine erhalten. Kaufen Sie den Schmuck bei einem alteingesessenen Juwelier, können Sie von der Echtheit der Steine ausgehen. Wenn Sie jedoch einen Diamantring oder Diamant-Ohrringe geschenkt bekommen, haben Sie keinen Einfluss auf die Auswahl des Verkäufers. Dennoch ist es für Laien schwierig, einen echten Diamanten optisch von einer Fälschung zu unterscheiden. Eine genaue Prüfung kann durch eine Analyse des Steins erfolgen. In diesem Zusammenhang ist auch die Bestimmung des Alters eines Diamanten möglich. Möchten Sie wissen, ob die Steine Ihres Diamantschmucks gefärbt wurden oder ihre natürliche Farbe haben, kann Ihnen eine Absorptionsspektroskopie weiterhelfen.


waiting...

Kontakt
0180/5 22 35 35*Unsere kompetenten Schmuckberater/-innen sind Montag bis Freitag von 9:00 bis 17:00 Uhr für Sie da. Bei Bestellungen und sonstigen Themen von 6:00 bis 24:00 Uhr - auch an Sonn- und Feiertagen! *(14 Cent/Min. inkl. MwSt. a.d. Festnetz; maximal 42 Cent/Min. inkl. MwSt. a.d. Mobilfunk).
Sicher bezahlen
  • Rechnung
  • Ratenzahlung
  • Lastschrift
  • PayPal
  • Visa
  • Mastercard
Folgen Sie uns
Unsere Partner
  • Deutsche Post
  • DHL
  • Telekom
  • EHI
Sicher Einkaufen
  • EHI
  • Bundesverband E-Commerce und Versandhandel
  • TÜV Rheinland
Alle Preise sind inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer und zzgl. 4,95 € Versandkosten je Bestellung.