• Premium Qualität
  • Wertvolles aus Pforzheim seit 1963
  • Mehrwertsteuer-Senkung
von
bis
von
bis
von
bis

Ohrringe(198)

Sortieren nach:

Inhaltsverzeichni

Ohrringe für Damen: Glanz und Glamour für Auge und Ohr

Ausgesuchter Ohrschmuck von DiEMER

Ohrringe aus Gold und Silber: Schmuck mit langer Geschichte

Mit oder ohne Ohrloch – Varianten von Ohrringen

Vom kleinen Stecker bis zum üppigen Ohrbehang: die Formen von Ohrringen

Ohrring-Kollektionen bei DiEMER vor Ort oder online kaufen

FAQ – häufig gestellte Fragen rund um Ohrringe

Ohrringe für Damen: Glanz und Glamour für Auge und Ohr

Es müssen natürlich nicht immer Diamanten sein. Im Sortiment von DiEMER finden Sie ausgesuchte Ohrringe aus Gold und Silber-Ohrringe mit und ohne Stein. Eine große Fülle von Formen, Materialien und Modellen steht Ihnen zur Auswahl.

Ausgesuchter Ohrschmuck von DiEMER

Der Ohrring unterstreicht den Stil der modernen Dame in perfekter Weise. Die Auswahl der Formen reicht in unserem Shop von klein und dezent bis hin und zu opulent und grandios. Für jeden Anlass bieten wir das passende Objekt an. Die Designer der Ohrring-Kollektionen aus dem Hause DiEMER verwenden erlesene Materialien, um diese in einzigartige Stücke zu verwandeln. Bevorzugen Sie Perlenschmuck? Oder soll Ihr Ohrring lieber auf der Basis von Gold oder Platin hergestellt sein? Bei uns erhalten Sie wunderschönen Ohrschmuck aus einem einzigen edlen Metall. Ebenso stehen Ihnen Ohrring-Modelle zur Verfügung, die aus einem Mix verschiedener Materialien bestehen und dadurch besonders edel wirken. Perlen und ausgewählte Steine – natürlich auch die Diamanten, die Marylin besang – runden unser Angebot an Ohrschmuck ab.

Ohrringe aus Gold und Silber: Schmuck mit langer Geschichte

Die ältesten archäologischen Belege für den Ohrring reichen mehrere Tausend Jahre zurück in die heutige Mongolei. Auch in der Antike waren Ohrgehänge bei Damen beliebt. Dann jedoch verschwanden Ohrringe interessanterweise für eine längere Periode aus der europäischen Modegeschichte. Erst in der Neuzeit war es bei Damen der Oberschicht wieder en vogue, kostbaren Ohrschmuck – zumeist tropfenförmige Gehänge – zu tragen. In der Biedermeierzeit entwickelten sich Ohrringe erneut zu Schmuck, der auch in bürgerlichen Kreisen getragen wurde. Dabei war der Ohrring stets sehr eng mit der jeweils vorherrschenden Hauben- und Hutmode verknüpft, als Accessoire, das die modische Wirkung der Kopfbedeckung akzentuieren und verstärken sollte. Das glänzende Detail am Ohr lenkt die Aufmerksamkeit des Betrachters auf das Gesicht der Trägerin und nimmt damit dem Kopfputz oder einer aufwendigen Frisur etwas von der Dominanz. Dieser Effekt gilt nach wie vor: Betonen Sie mit einem geschmackvollen Ohrring aus Gold oder Silber Ihr Gesicht und verleihen Ihrem Auftritt die gewisse Raffinesse.

Mit oder ohne Ohrloch – Varianten von Ohrringen

Europäische Trägerinnen unterscheiden vier Hauptformen von Ohrring – die, nebenbei bemerkt, nicht unbedingt die Form eines Ringes haben müssen:

  • Ohrstecker: Ohrstecker werden durch ein eigens ins Ohrläppchen gestochenes Loch geführt und an der Rückseite mit einem speziellen Haltestift verschlossen.
  • Ohrclips: Ohrclips können Sie auch ohne Ohrloch tragen. Das Schmuckstück wird mit einer kleinen Klemme einfach am Ohrläppchen festgeklammert.
  • Ohrhaken/Ohrhänger: Bei dieser Variante ist der Ohrring an einem Bügel befestigt, der wiederum mit einem Haken durch das Ohrloch eingehängt wird.
  • Creolen: Diese sind tatsächlich ringförmiger Ohrschmuck, der durch das Ohrloch geführt wird und verschlossen werden kann.

Ob Sie sich für Ohrringe aus Gold oder Silber entscheiden, für die ein Ohrloch geschossen werden muss, oder die Clip-Form bevorzugen, ist reine Geschmackssache. Beide Varianten haben ihre Vorzüge. So ist die Auswahl von Ohrringen, die eingesteckt oder gehängt werden müssen, deutlich größer. Ohrclips hingegen benötigen keinen körperlichen Eingriff. Bei DiEMER finden Sie Goldohrringe und Ohrringe aus Silber in allen genannten Varianten. Wählen Sie Ihr persönliches Lieblingsstück.

Vom kleinen Stecker bis zum üppigen Ohrbehang: die Formen von Ohrringen

Bevorzugen Sie einen ganz kleinen, dezenten Ohrring oder darf es ein aufwendiges Chandelier-Modell sein? Je nach Anlass und Geschmack kann das eine oder andere vorteilhafter sein. In Alltagssituationen und im Beruf sind kleinere Stecker diskret und verleihen Ihrem Gesicht trotzdem einen femininen und eleganten Akzent. In der Freizeit und erst recht für den großen Auftritt bei festlichen Veranstaltungen darf es üppig und mit viel Glanz und Glitzer zugehen. Welcher ist Ihr Stil?

  • Schlicht und dezent: Eine einzelne Perle oder ein kleiner Stein – vielleicht ein glitzerndes Swarovski-Element oder ein echter Brillant – passen zu jeder Tageszeit und Lebenslage. Auch in purem, erlesen gestaltetem Edelmetall gehaltene Creolen oder kleine Anhänger können Sie mit praktisch jedem Kleidungsstil kombinieren, selbst mit formaler Businesskleidung.
  • Raffinierte Details: Sie sind privat in der Freizeit unterwegs und müssen nicht auf Stilvorschriften achten? Der Ohrring soll zugleich aber bequem zu tragen sein und mit Frisur und Kleidung harmonieren? Wie wäre es dann mit Creolen mit etwas größerem Durchmesser oder einem besonders detailreich gestalteten Anhänger, der zum Betrachten einlädt? Bei DiEMER erhalten Sie Ohrringe aus Silber und Gold in superb ausgeführter Goldschmiedekunst. Diese Ohrringe begeistern mit filigranen Finessen, Mustern und sogar figürlichen Darstellungen. Auch bunte Steine oder Kompositionen mit Muranoglas sind echte Hingucker.
  • Prunkvoller Glanz: Strahlen Sie mit festlicher Beleuchtung oder dem Scheinwerferlicht um die Wette. Wenn Sie ausgehen, ziehen Sie mit Statement-Ohrringen oder größeren, mehrgliedrigen Ohrgehängen mit vielen Steinen bewundernde Blicke auf sich. Besonders effektvoll sind Ohrhänger oder Ohrhaken in Chandelier-Form. Durch die Eigenbewegung verändert sich der Winkel häufig und zaubert ein glitzerndes Lichtspiel auf Ihre Wangen. Wenn Ihnen Diamantenfeuer zu dramatisch ist, erzielen Sie mit glänzenden Ohrringen aus Gold oder Silber einen etwas ruhigeren, distinguierteren Effekt.

Sie wissen schon genau, wann und wie Sie Ihre neuen Gold-Ohrringe oder silbernen Stecker tragen wollen? Dann entdecken Sie im Shop von DiEMER Ihren Traumschmuck.

Ohrring-Kollektionen bei DiEMER vor Ort oder online kaufen

Sie möchten die Ohrringe aus Gold anprobieren, um sich für ein Modell zu entscheiden? Einen persönlichen Überblick unserer exquisiten Ohrring-Varianten können Sie sich in der Goldstadt Pforzheim verschaffen. Dort befindet sich eine DiEMER Filiale in einer hervorragenden Lage. Sie wohnen zu weit entfernt oder möchten sich ganz in Ruhe nach Ihrem neuen Lieblingsstück umsehen? Dann bietet Ihnen unser Online-Shop die Möglichkeit, Ohrschmuck rund um die Uhr per Mausklick zu kaufen. Schauen Sie sich in unserem Sortiment um und finden Sie die Ohrringe, die Sie ganz spontan locken!

FAQ – häufig gestellte Fragen rund um Ohrringe

Sind noch Fragen rund um den begehrten Ohrschmuck offengeblieben? Im Folgenden geben wir Ihnen Antworten rund um Ohrring und Ohrclips.

Muss ich mir Ohrlöcher stechen lassen?

Um Ohrringe – abgesehen von Clips – tragen zu können, benötigen Sie zwingend Ohrlöcher. Mit denen steht Ihnen die ganze Vielfalt der Ohrring-Produktpalette von DiEMER zur Verfügung. Im Normalfall wird dazu ein spezieller Ohrstecker, meist aus chirurgischem Stahl, mittels einer Ohrlochpistole durch das Ohrläppchen (englisch: lobe, daher der Fachbegriff „lobe piercing“) geschossen. Das so entstehende Loch verheilt binnen weniger Wochen rund um den medizinischen Stecker und kann dann für Ohrstecker und Ohrhaken genutzt werden. Alternative Methoden sind der Einsatz einer medizinischen Hohlnadel oder einer Biopsiestanze. Keine Angst: Das Stechen eines Ohrlochs ist, sofern sachgemäß ausgeführt, kaum zu spüren. Das „Ohrlochstechen“ wird von vielen Juwelieren, aber auch Kosmetikstudios und manchmal sogar von Ärzten angeboten.

Welche Ohrringe passen zu meinem Gesicht?

Mit dem Ohrring verhält es sich ähnlich wie mit Brillen oder Hüten: Accessoires und Schmuck rund um den Kopf sollten zur Form des Gesichtes passen, damit ein harmonischer Gesamteindruck entsteht. Streichen Sie Ihre Haare zurück und schauen Sie in den Spiegel: Welche Umrissform hat Ihr Gesicht?

  • Rundes Gesicht: Probieren Sie Ohrringe, die eher in die Länge als in die Breite gehen, und betrachten Sie den Effekt. Tendenziell strecken längliche Schmuckstücke das Gesicht.
  • Herzförmiges Gesicht (breite Stirn mit spitzem Kinn): Legen Sie doch einmal Ohrschmuck mit weichen Konturen an. Nicht zu große Ringe, Ovale oder geschwungene Formen schmeicheln den Linien.
  • Eckiges Gesicht: Ähnlich wie beim runden Gesicht können Sie mit langen Ohrgehängen die Konturen betonen, wobei sich besonders gerade Kanten und viele Details am Ohrring anbieten.
  • Ovales Gesicht: Bei einem länglichen Gesicht können Sie bei der Wahl eines Ohrschmucks gar nichts falsch machen. Von der kreisrunden Kreole bis zum traumhaft langen Ohrgehänge harmoniert einfach alles mit Ihrem Aussehen.

Lassen Sie sich inspirieren und schauen Sie sich bei DiEMER nach dem perfekten Ohrschmuck um.

Welche Frisur sollte ich zu Ohrringen tragen?

Der schönste Ohrring kommt nicht richtig zur Geltung, wenn er unter den Haaren verschwindet. Wenn Sie nicht gerade ohnehin eine Kurzhaarfrisur tragen, empfiehlt sich gerade bei längeren Haaren, den Ohrbereich freizuhalten, indem Sie seitlich Strähnen mit Klammern oder Kämmchen ein wenig bändigen. Um besonders lange Ohrgehänge richtig in Szene zu setzen – und Malheure wie ein hartnäckiges Verheddern zu vermeiden – können Sie eine Langhaarfrisur streng zurückkämmen und am Hinterkopf zusammenraffen. Der Kontrast zwischen verspieltem Ohrschmuck und strikter Frisur wirkt stets sehr reizvoll.

Welcher Ohrring passt zu meiner Brille?

Sie benötigen eine Sehhilfe? Dann beeinflussen Brille und Ohrring gleichermaßen Ihr Gesicht. Es ist ein wenig Fingerspitzengefühl nötig, damit der Schmuck nicht mit der Brille in Konkurrenz tritt und dabei Unruhe in Ihren Stil bringt. Die Lösung ist einfach: Entweder muss beides wie aus einem Guss miteinander harmonieren oder eines ganz klar das Highlight darstellen.

  • Gold und Silber: Sie haben eine Brille mit silberfarbenem Gestell? Dazu sollten Sie dann nach Möglichkeit keine Gold-Ohrringe tragen. Das gilt umgekehrt auch für Ohrringe aus Silber und ein gold- oder kupferfarbenes Brillengestell.
  • Akzente setzen: Wenn das Brillengestell schon durch Farbe, Form oder Details wie Steinchen sehr auffällig ist, empfehlen wir, einen eher schlichten Ohrring auszuwählen. Umgekehrt können Sie den optischen Akzent aufs Ohr verlagern und einen auffälligen Ohrring aus Gold mit einer eher schlichten Brille kombinieren. Bei zwei gleichermaßen spektakulären Stücken hebt sich deren Wirkung gegenseitig auf.
  • Farbharmonie: Wie oben bei den Metallen bereits erwähnt, ist das Zusammenspiel zwischen Brille und Ohrring perfekt, wenn die Farben zusammenpassen. Das gilt insbesondere bei bunten Brillengestellen und Ohrringen mit farbigen Stein- oder Glasdetails oder aus Naturmaterialien wie Perlen oder Holz.

Behalten Sie bei der Auswahl eines Ohrrings aus dem Sortiment von DiEMER gegebenenfalls Ihre Brille im Blick und überzeugen Sie durch einen harmonischen Gesamtauftritt.

Wie kann ich Ohrringe reinigen und aufbewahren?

Ohrringe sorgfältig aufzubewahren, hat einen ganz entscheidenden Vorteil: Da sie immer paarweise benötigt werden, ersparen Sie mit einem Ordnungssystem das Kramen in der Schmuckkassette. Die nobelste Lösung sind sicherlich spezielle Schmuckkästen für Ohrringe, die in ihrem Inneren in viele kleine gepolsterte Fächer unterteilt sind. Wenn Sie eine große Kollektion an Ohrringen aus Silber und Gold besitzen, lohnt sich eine solche Anschaffung. Eine preiswerte Methode, um Ohrringe auch in der Schmuckschatulle schnell wiederzufinden, ist das Aufstecken auf einen Träger wie einen Styroporstreifen oder eine dünne Korkplatte. Bewährt haben sich zudem größere Knöpfe: Die haben vorgebohrte Löcher, die die Stifte von Ohrsteckern schonen. Bevor ein Ohrring in den Schmuckkasten kommt, sollte er ordentlich gereinigt werden. Ohrringe haben immer direkten Hautkontakt und kommen auch in Berührung mit Haarspray. Zum Säubern richten Sie sich nach dem Material: Bei Edelmetall und Steinen genügt es, die Schmuckstücke kurz in warmem Wasser mit einem Schuss Spülmittel zu baden und sorgfältig abzutrocknen. Hartnäckige Rückstände in den Steckerkappen entfernen Sie mit einem Zahnstocher oder einer eigens dafür genutzten Zahnbürste.

Muss ich Ohrringe desinfizieren?

Bei noch recht frisch gestochenen Ohrlöchern sollten Sie auf eine Desinfektion des Ohrschmucks nicht verzichten. Als Desinfektionsmittel eignen sich entsprechende Produkte aus der Drogerie oder reiner Alkohol.

Sind Sie nun ausreichend informiert über Ohrringe und bereit für den Einkauf? Schauen Sie sich im Sortiment von DiEMER um und lassen Sie sich von den exklusiven Ohrringen aus Gold und Silber bezaubern!


waiting...

Kontakt
0180/5 22 35 35*Unsere kompetenten Schmuckberater/-innen sind Montag bis Freitag von 9:00 bis 17:00 Uhr für Sie da. Bei Bestellungen und sonstigen Themen von 6:00 bis 24:00 Uhr - auch an Sonn- und Feiertagen! *(14 Cent/Min. inkl. MwSt. a.d. Festnetz; maximal 42 Cent/Min. inkl. MwSt. a.d. Mobilfunk).
Sicher bezahlen
  • Rechnung
  • Ratenzahlung
  • Lastschrift
  • PayPal
  • Visa
  • Mastercard
Folgen Sie uns
Unsere Partner
  • Deutsche Post
  • DHL
  • Telekom
  • EHI
Sicher Einkaufen
  • EHI
  • Bundesverband E-Commerce und Versandhandel
  • TÜV Rheinland
Alle Preise sind inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer und zzgl. 4,95 € Versandkosten je Bestellung.