• Premium Qualität
  • Juweliertradition
  • Wertvolles aus Pforzheim seit 1963

Diamantenketten

Kategorien

Diamantenketten

Diamantenketten: Ein Symbol nie endender Schönheit

Diamantenketten sind der Inbegriff von Luxus. Geschuldet ist das ihrem unvergleichbaren Funkeln und der Tatsache, dass Diamanten zu den wertvollsten Rohstoffen der Welt zählen. Wir stellen Ihnen die schönsten Designs vor: Von der schlichten Diamantenkette über Ketten mit diamantbesetzten Anhängern bis hin zu Diamant-Colliers und Rohdiamant-Ketten.

Inhaltsverzeichnis

Diamantenketten: Was zeichnet sie aus?

Diamanthalsketten sind in unterschiedlichsten Ausführungen erhältlich. Zu diesen zählen die klassische Diamant-Halskette mit kleinen Edelsteinen, Ketten mit Diamant-Anhänger, Rohdiamantketten und Diamant Colliers. Gefertigt werden diese aus mindestens einem Edelmetall, in das die Diamanten eingefasst werden. Die verschiedenen Modelle unterscheiden sich dann in ihrem Design, der Kettenlänge und -breite, sowie der Verarbeitung ihrer Diamanten. Letzterer bezeichnet den Diamantenschliff und damit eines der vier berühmten Cs, die bei der Bewertung des Edelsteins berücksichtigt werden. Davon hängt ab, wie wertvoll und selten der verarbeitete Diamant ist. Sie suchen noch nach einem besonderen Geschenk? Mit einer edlen Diamantkette drücken Sie nicht nur die tiefe Liebe für Ihre Tochter oder Enkelin aus, sondern verschenken Schmuckstücke von echtem Wert.

Eine kleine Diamantenkunde

‘Diamonds are a girl’s best friend’ – das ist einer der Gründe, weshalb die beliebten Edelsteine zu formschönen Verlobungs-, Memoire-Eheringen und Diamantenketten verarbeitet werden. Getreu dem Motto ‚Diamanten sind für immer‘ soll Diamantenschmuck die ewige Liebe zelebrieren, die Ewigkeit repräsentieren und unterstreichen, wie wertvoll der oder die Beschenkte ist. Denn bei Diamanten handelt es sich um die härtesten Edelsteine, deren Härtegrad bei 10 – von 10 – liegt. Geschliffen werden die wertvollen Edelsteine mithilfe anderer Diamanten, um verschiedenste Formen zu erhalten. Diese besondere Eigenschaft erklärt auch, wie die beliebten Schmucksteine ihren Namen erhielten. ‚Diamant‘ wurde vom griechischen Begriff ‚adamas‘ abgeleitet, also ‚unbesiegbar ‘.

Erhältlich sind sowohl weiße als auch farbige Diamanten, die sich in ihrer Größe, Form und Reinheit unterscheiden. Besonders selten sind schwarze Diamanten – im Schnitt zählt nur einer von 100.000 zu dieser Kategorie. Die Güte eines Diamanten lässt sich erst nach dem Schleifen und Polieren feststellen. Solange bergen Rohdiamanten – also ungeschliffene Diamanten – noch ihr volles Potential. Ob sich dieses bestätigt, zeigt sich erst nach deren Bearbeitung.

Diamantenketten

  • Woran erkennt man Diamanten? Diamanten unterscheiden sich von anderen Edelsteinen und Steinen aufgrund ihrer Härte. Ihr Härtegrad liegt bei 10, also der höchsten Stufe auf der Skala. Darüber hinaus besteht ein Diamant zu 99,9% aus Kohlenstoff, der sich durch einen hohen Druck und extreme Hitze im Erdinneren zu Kristallgittern verfestigt. Das macht Diamantenketten so kostbar – ein perfektes Geschenk für einen wertvollen Menschen.

  • Optisch lässt sich nicht immer zweifellos feststellen, ob es sich bei einem Stein tatsächlich um einen Diamanten handelt. Dessen Echtheit kann ein Juwelier feststellen, oder Sie behelfen sich anderer Maßnahmen. Ob ein Diamant echt ist, verraten Ihnen die sogenannten Diamant-Zertifikate bekannter Institute wie IGI, GIA oder HRD. Alternativ können Sie die Steine unter Schwarzlicht halten – leuchten sie blau, handelt es sich in der Regel um echte Diamanten. Allerdings verspricht diese Methode nicht bei jedem Stein ein zuverlässiges Ergebnis, da nicht jeder Diamant blau leuchtet. Haben Sie ein GIA-Zertifikat zur Hand, können Sie den Fluoreszenz-Grad des Diamanten einsehen. Weist ein Stein unter Schwarzlicht eine gelbe, graue oder grüne Farbgebung auf, handelt es sich um eine Nachahmung oder einen anderen Edelstein.

  • Woher stammen Diamanten? Die meisten Diamanten werden in Kanada, Australien, Botswana, Russland und dem Kongo gefördert. Der Großteil stammt jedoch aus Fördergebieten in Afrika, nahezu die Hälfte aller Diamanten, die später in funkelnde Diamantenketten oder -armbänder eingebettet werden.

  • Welcher Diamant ist der teuerste der Welt? Der ‚De Beers Blue ‘ ist der teuerste Diamanten der Welt: Versteigert wurde der rosafarbene, 39-karätige Diamant vom Luxusauktionshaus Sotheby’s – für umgerechnet 54 Millionen Euro. Entdeckt wurde das Prachtstück in Afrika, nördlich von Johannesburg.

Die 4 Cs: Die wichtigsten Wertermittlungskriterien

Den Wert eines Diamanten oder einer Diamantenkette kann der Juwelier mithilfe der 4 Cs ermitteln. Dahinter verbergen sich die Begriffe Carat (Karat), Color (Farbe), Clarity (Reinheit) und Cut (Schliff).

  • Carat: Die Maßeinheit Karat gibt das Gewicht eines Diamanten an und wird mit ‚ct.‘ abgekürzt. Da ein Karat in Hundertstel beziehungsweise Punkte aufgeteilt wird, hat ein Diamant mit 20 Punkten infolgedessen 0,20 ct. Je kleiner die Karatzahl, desto kleiner auch der Diamant. Häufig finden Sie feine Diamantketten oder passende Pave-Ringe mit durchgehendem Diamantenband in dieser Karat-Größenordnung.

  • Color: Diamantenketten kommen in vielen Farben vor. Der Klassiker ist sicherlich der weiße beziehungsweise transparente Diamant. Allerdings weisen auch weiße Diamanten eine Vielzahl verschiedener Tönungen auf, die von hellem Weiß bis hin zu einem dezenten Gelbton reichen können. Gekennzeichnet werden die verschiedenen Nuancen mit Buchstaben, die von D bis M-Z reichen. D kennzeichnet dabei einen Diamanten hochfein weiß+, M-Z einen getönten Diamanten. Grüne und blaue Exemplare sind selten, ebenso wie rote und rosafarbene Diamanten. Achten Sie also gerne auf die Produktbeschreibung Ihrer Diamantenkette, ob sie eine solche Kennzeichnung aufweist.

  • Clarity: Die Reinheit ist ein wichtiger Faktor bei Schmuckstücken wie Diamantenketten, wenn Sie den Wert ermitteln möchten. Eingeteilt werden Diamanten in Kategorien, die von IF bis hin zu P2-3-12-3 reichen. Die Abkürzung IF gibt an, dass der Diamant unter einer 10-fachen Lupe keinerlei Einschlüsse erkennen lässt. Das bedeutet, dass Ihr Diamant im Inneren vollkommen makellos ist. Auf der äußeren Oberfläche kann er jedoch leichte Einschlüsse aufweisen.

  • Cut: Der Ausgangspunkt einer jeden Diamantenkette ist der Rohdiamant. Professionelle Diamantschleifer perfektionieren seine Form durch einen Diamantschliff. Dieser verleiht dem Stein sein einzigartiges Funkeln – bei Brillanten sorgen dafür 57 Facetten. Übrigens: es gibt zahlreiche Diamantschliffe – je nachdem, welche Form sie bevorzugen und wie stark Ihre Diamantkette funkeln soll, haben Sie also die Qual der Wahl.

Diamantenketten

Diamantenketten in unterschiedlichen Designs & Ausführungen

Wählen Sie aus einer großen Vielfalt luxuriöser Diamantenketten Ihre Favoriten, die zu funkelnden Hinguckern avancieren. Das gelingt ihnen mittels zeitloser Materialkombinationen, attraktiven Designs und ihrer unvergleichbaren Brillanz. Diese verdanken sie mehreren kleinen oder einem größeren Diamanten, der das Licht reflektiert und widerspiegelt. Diesen Effekt unterstützt das komplementäre Edelmetall, das sich mit unterschiedlichen Oberflächenstrukturen zeigt.

  • Diamantenketten aus Gelbgold: Mit Diamanten besetzte Ketten aus Gelbgold überzeugen durch ihre warme Ausstrahlung und zeitlose Eleganz. Das Edelmetall ist zudem sehr robust und hochwertig. Aus eben diesem Grund bietet es den perfekten Rahmen für die kostbarsten Edelsteine der Welt. Der schöne Kontrast zwischen den weißen Diamanten und dem warmen Goldton bildet ein edles Gesamtbild, das vor allem auf gebräunter Haut wunderbar zur Geltung kommt.

  • Erhältlich sind runde, V- oder Y-förmige Diamantenketten aus Gelbgold in verschiedenen Kettenlängen und -breiten. Dabei werden die Diamanten fest in die Kette integriert oder als Diamant-Anhänger ergänzt. Letzterer kann als runder Anhänger, in Herzform, als Kreuz, ein anderes Symbol oder mit abstrakter Formgestaltung daherkommen. Darüber sollten Sie auch Ihren eigenen Hauttyp beachten. Weist Ihre Hautfarbe einen warmen Unterton auf und Ihre Venen einen grünlichen Schimmer, zählen Sie zu den warmen Hauttypen. Dann schmeicheln Diamantenketten aus Gelbgold Ihrem Teint besonders. Möchten Sie ein stimmiges Gesamt-Outfit kreieren, sollten Sie Kleider und Oberteile in einem warmen Farbton oder mit warmtonigem Muster dazu wählen. Nuancen wie Vanille, Ockergelb, Orange, Tief- bis Rostrot, Beige- und Brauntöne unterstreichen Ihren warmen Teint und resultieren in einem ausgeglichenen Erscheinungsbild.

  • Diamantenketten aus Weißgold: Diamantenketten und Colliers aus Weißgold bezaubern durch ihre kühle und zeitlos-moderne Optik. Der weiße, kühle Glanz des Edelmetalls setzt Diamanten mit ebenso kühlem Unterton perfekt in Szene. Schließlich punktet Weißgold selbst mit einer luxuriösen Farbbrillanz und Hochwertigkeit. Kühlen Hauttypen stehen Diamantenketten aus Weißgold besonders gut. Dieser Gruppe gehören Sie an, wenn Ihre Venen einen bläulichen Schimmer aufweisen. Farben wie Babyblau, Anthrazit, Schwarz oder Dunkelgrün passen nicht nur zu Ihrem Hauttyp, sondern auch zu weißgoldenen Diamantenketten.

  • Diamantenketten aus Roségold: Diamantenketten aus Roségold sind der perfekte Kompromiss für all jene, die von den Vorzügen der vorangehenden Edelmetalle profitieren möchten. Das Trendmetall strahlt dieselbe moderne Eleganz wie Weißgold aus und besticht wie Gelbgold mit seinem warmen Unterton. Dieser schmeichelt dem Teint und umsäumt die Diamanten, wodurch sie besonders schön zur Geltung kommen. Außerdem gibt es Diamantenketten aus Roségold mit Diamanten und farbigen Edelsteinen wie Turmalinen und Topas, die garantiert alle Blicke auf sich ziehen und die Leuchtkraft der Diamanten verstärken. Möchten Sie Ihr untrügliches Stilgefühl unter Beweis stellen, können Sie die Steinfarbe mit gleichfarbigen Schuhen, einem Haarreif, Gürtel oder einer Tasche in derselben Nuance wiederaufgreifen.

  • Diamantenketten aus Silber: Diamantenketten aus Silber verzaubern mit demselben kühlen Oberflächenglanz wie ihre Pendants aus Weißgold. Im Gegensatz dazu ist Silber jedoch preiswerter. Nichtsdestotrotz beweist das kostengünstigere Edelmetall, dass es dank seiner ansprechenden Optik jeden Diamanten zur Geltung bringen kann. Sie möchten Ihre silberne Diamantenkette besonders erstrahlen lassen? Dann wählen Sie ein Oberteil in einer dunklen Farbe wie Nachtblau aus. Der Kontrast zwischen Hell und Dunkel sieht umwerfend elegant aus!

Diamantenketten

Diamantenketten: Funkelnde Hingucker für jeden Stil

Die funkelnden Blickfänger sind in vielen Designs, Kettenlängen und -breiten erhältlich. Egal, ob Sie einen dezenten Hingucker für jeden Tag oder ein elegantes Collier zu Ihrem Abendkleid suchen – Sie werden garantiert die passende Diamantenkette finden, die Ihren persönlichen Stil unterstreicht.

  • Moderne Diamantenketten: Unterschiedlichste Entwürfe gelten heutzutage als modern. Auf der einen Seite sind da minimalistische Diamantenketten, die sich durch ihre schlichte Optik und filigrane Elemente auszeichnen. Zu dieser Kategorie zählen feingliedrige Ketten, die ein Diamant oder einige kleine Diamanten zieren. Teilweise bestehen sie aus einer feinen Gliederkette und einem zierlichen Anhänger, der aus der Fassung sowie dem Diamanten besteht. Im Trend liegen derzeit auch Y-förmige Diamantenketten, deren Stab-Anhänger optisch Ihren Oberkörper und Hals streckt. Besonders schön kommt diese Diamantenkette zur Geltung, wenn Sie eine Bluse oder ein Kleid mit kleinem V-Ausschnitt tragen.

  • Auf der anderen Seite überraschen moderne Entwürfe mit geometrischen und abstrakten Formen sowie funkelnden Diamanten. Durch ihr nahezu futuristisches Design ziehen sie alle Blicke auf sich und verleihen jedem Ihrer Outfits eine trendige Note. Ebenso verzaubern Diamantenketten, deren Diamanten dank aufwendiger Frästechniken noch größer und funkelnder erscheinen.

  • Luxuriöse Diamantenketten: Luxuriöse Diamantenketten lieben den großen Auftritt. Dieser gelingt Ihnen dank grobgliedriger Ketten und großen Diamantanhängern. Diesen ziert entweder ein opulenter Diamant, einige kleine Diamanten oder ein spannendes Ensemble verschiedener Edelsteine. In letzterem Fall treffen farbintensive Edelsteine wie der rote Turmalin oder ein grüner Smaragd auf weiße Brillanten – hierdurch entsteht ein einzigartiges Schmuckstück mit mehr Tiefe und Dynamik. Damit tragen Sie ein Collier, das garantiert nicht unbemerkt bleibt. Vor allem solche mit Edelsteinen in klassischen Edelsteinfarben wirken besonders glamourös – dazu zählen neben dem roten Turmalin und Rubin der tiefgrüne Smaragd sowie der royalblaue Saphir. Besuchen Sie gerne exklusive Ausstellungen, Galas oder eine Vernissage? Dann funkelt eine solch opulente Diamantenkette mit den Ausstellungsstücken um die Wette. Wir können an dieser Stelle nur empfehlen: Tragen Sie sie mit Stolz!

  • Verspielte Diamantenketten: Verspielte Diamantenketten begeistern durch ihre schwungvolle Linienführung sowie symbolträchtige Anhänger. Der beliebteste Vertreter der letzten Kategorie ist sicherlich der Herzanhänger: Er ist das Symbol für die ewige Liebe und die schönste Art und Weise, Ihrer Zuneigung Ausdruck zu verleihen. Steht demnächst der Valentinstag, Jahrestag, Mutter- oder Geburtstag an? Dann ist eine Diamantenkette mit einem liebevollen Herzanhänger genau das richtige Geschenk. Dabei können Sie aus vielzähligen Ausführungen wählen: Die zierliche Goldkette mit einem Herzanhänger, den einige funkelnde Brillanten schmücken. Oder Sie entscheiden sich für das minimalistische Pendant, das mit nur einem Diamanten besetzt ist. Ebenso romantisch muten Diamantenketten mit Anhängern an, deren Formgebung der Natur entlehnt ist. Naturliebhaberinnen werden Ketten mit Anhänger in Form einer Feder, eines Mondes oder einer Muschel begeistern. Die meisten Modelle kommen mit einer runden Kette daher, wieder andere in zeitgemäßer V- oder Y-Form. Auch Letztere können Blumen oder andere Diamant-Anhänger ergänzen, die Ihre Liebe zur Natur reflektieren. Denselben Effekt erzielen Sie mit einem formschönen Collier mit tropfenförmigen Edelsteinen, die Diamanten umsäumen.

Wie Sie Ihre Diamantenkette richtig aufbewahren und pflegen

‘Diamanten sind für immer‘ – das bewahrheitet sich, wenn Sie Ihre neue Diamantenkette richtig aufbewahren und pflegen. Die wichtigsten Experten-Tipps haben wir im Folgenden für Sie zusammengestellt.

  • Sachgemäße Aufbewahrung: Ihre Diamantenkette sollten Sie in einer Schmuckschatulle oder einem Schmuckkästchen aufbewahren, das innen weich gepolstert ist. Wählen Sie eine Aufbewahrungslösung, die sich möglichst luftdicht schließen und kein Licht durchscheinen lässt. Ihren diamantbesetzten Halsschmuck sollten Sie vor Licht und Luft schützen. Vor allem, wenn Ihre Halskette aus Silber gefertigt ist, welches aufgrund der Schwefelpartikel in der Luft oxidiert und sich verfärbt. Wichtig ist außerdem, dass Sie Ihre Ketten nicht übereinanderlegen – hierdurch könnten sie sich verfangen oder zerkratzen. Außerdem sollten Sie Ihre Diamantenkette in der Schatulle ablegen, wenn Sie schwimmen, duschen oder Sport treiben. Salz- und Chlorwasser können die Oberfläche angreifen und die Brillanz Ihres Schmuckstückes mindern. Zudem sollten Sie Ihre Halskette erst anlegen, nachdem Sie Haarspray und Parfüm aufgetragen oder sich eingecremt haben. Warten Sie außerdem einige Minuten, bis die Creme vollständig eingezogen ist. Diamanten ziehen schließlich Fett an – ein Prinzip, das sogar bei der Förderung von Diamanten eingesetzt wird.

  • Richtige Pflege: Um Ihre Diamantenkette zu reinigen, legen Sie diese etwa 15 Minuten in lauwarmes Wasser. Spülen Sie sie danach mit klarem Wasser ab und tupfen Sie die Kette anschließend vorsichtig trocken. Mit einer weichen Zahnbürste können Sie die Steine vorsichtig säubern. Währenddessen sollten Sie ein weiches Tuch auslegen, damit Ihre Halskette nicht herunterfällt oder beschädigt wird. Dadurch können sich sowohl das Feuer als auch die Brillanz Ihrer Diamanten wieder perfekt entfalten.

Ihre Diamantenkette: So ermitteln Sie die richtige Größe

Diamantenketten sind in verschiedenen Designs und Kettenlängen erhältlich. Während eine sogenannte Choker-Kette mit einer Länge von etwa 40 cm Ihr Gesicht akzentuiert, misst eine diamantbesetzte Prinzessinnenkette bis zu 50 cm und betont auf subtile Weise Ihr Schlüsselbein. Diese sollten Sie zu einer Bluse oder einem Kleid mit schlichtem Ausschnitt tragen, der alle Aufmerksamkeit auf Ihre Diamantenkette lenkt. Längere Modelle ab 60 cm strecken hingegen optisch Ihre Silhouette und Ihren Oberkörper. Besonders schön kommen diese über einem hochgeschlossenen, monochromen Oberteil zur Geltung.

Kleinen Frauen stehen kurze bis mittellange Ketten mit einer Maximallänge von 60 cm besonders gut. Dadurch gleichen Sie ihre Proportionen aus. Große Frauen sollten hingegen auf längere Kettenmodelle setzen, da diese mit ihrer Körpergröße harmonieren.

Beschenken Sie sich selbst oder Ihre Liebsten mit einer funkelnden Diamantenkette, die Sie bequem von der Couch aus bestellen können. Wir liefern sie direkt an Ihre Haustüre und bringen damit Sie, den oder die Beschenkte bei jedem Anlass zum Strahlen!


waiting...

Newsletter Anmeldung

Kostenlos zum Newsletter anmelden und 30€ Gutschein sichern:

  • Aktuelle Schmuck- und Uhrentrends
  • Exklusive Gutscheine und Rabatte
  • Attraktive Gewinnspiele

Kostenlos zum Newsletter anmelden und 30€ Gutschein sichern:

* Pflichtfeld
Kontakt
0180/5 22 35 35*Unsere kompetenten Schmuckberater/-innen sind Montag bis Freitag von 9:00 bis 17:00 Uhr für Sie da. Bei Bestellungen und sonstigen Themen von 6:00 bis 24:00 Uhr - auch an Sonn- und Feiertagen! *(14 Cent/Min. aus allen deutschen Netzen).
Sicher bezahlen
  • Rechnung
  • Ratenzahlung
  • Lastschrift
  • PayPal
  • Visa
  • Mastercard
FOLGEN SIE UNS
SHOPPING APP
  • App Store
  • Play Store
Unsere Partner
  • Deutsche Post
  • DHL
  • Telekom
  • EHI
Sicher Einkaufen
  • EHI
  • Bundesverband E-Commerce und Versandhandel
  • TS
Alle Preise sind inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer und zzgl. 4,95 € Versandkosten je Bestellung.