• Premium Qualität
  • Wertvolles aus Pforzheim seit 1963
  • Mehrwertsteuer-Senkung
von
bis

Ringe(1.080)

Sortieren nach:

Inhaltsverzeichnis

Ringe als vielseitiger Fingerschmuck verschönern die Hand

Unendlichkeit und Wertanlage – die Rolle des Ringes als Schmuckstück

Der Ring als vielseitiges Werk der Juwelierskunst

Ringe mit Fassung tragen: bekannte Ringformen

Für jeden Anlass der passende Ring

Unvergänglich: der Ring als Wertanlage

Ringe persönlich und unkompliziert bei DiEMER kaufen

FAQ – oft gestellte Fragen zum Ring

Ringe als vielseitiger Fingerschmuck verschönern die Hand

Tragen Sie Ringe an der Hand? Wenn Sie verlobt oder verheiratet sind, haben Sie sehr wahrscheinlich einen entsprechenden Symbolring am Ring-Finger. Vielleicht lieben Sie aber auch einfach den Anblick eines glänzenden oder funkelnden Schmuckstücks. Diesbezüglich haben Ringe einen verblüffend offensichtlichen Vorteil: Zusammen mit einem Armband gehört der Ring zu den Preziosen, die Sie jederzeit betrachten können, ohne einen Spiegel zu benötigen. Erfahren Sie hier Wissenswertes rund um Ringe für Damen.

Unendlichkeit und Wertanlage – die Rolle des Ringes als Schmuckstück

Der Ring ist eines der ältesten und am häufigsten verwendeten Schmuckstücke. Obwohl er sich in seiner Grundform vor allem durch Schlichtheit auszeichnet, fasziniert er durch seine hohe Symbolkraft. Die Ausgangsbasis jedes Rings ist ein einfacher, gleichmäßiger Kreis, der einerseits als leicht zu fertigendes Schmuckstück gilt, andererseits einen hohen Symbolwert in sich trägt. Ein Kreis, beziehungsweise ein Ring, steht für Vollkommenheit und Ewigkeit, denn er hat keinen Anfangs- und keinen Endpunkt. Die ersten Ringe wurden aus Naturmaterialien hergestellt; nachdem die Bearbeitung von Metallen möglich wurde, kamen bald auch wertvolle Werkstoffe zum Einsatz – vornehmlich Gold, Silber und Legierungen. Im Laufe der Zeit wurden weitere Elemente auf den Ring gesetzt. Fassungen mit Edelsteinen verzierten den Fingerschmuck. Heute sind exklusive Fingerringe in all ihrem Reichtum an Formen und Farben bei DiEMER erhältlich. Schauen Sie sich im Sortiment um!

Der Ring als vielseitiges Werk der Juwelierskunst

Ein schmaler, dezenter Fingerring oder ein aufwendiges Kunststück aus Edelmetall, Steinen oder Perlen? Ob Diamantring oder minimalistischer Metallreif – Sie haben die Wahl. Durchstöbern Sie das Angebot an Ringen im Online-Shop von DiEMER – Sie werden über die Vielfalt staunen. Funkelnd präsentieren sich die Ringe mit Brillanten, die in den Reif eingelassen wurden oder sie zeigen sich selbstbewusst und auffällig mit großem Edelstein. Edles Weißgold harmoniert mit blauem Edeltopas. Hochwertige Perlen vereinigen sich mit kleinen Brillanten auf goldenem Reif zu einem atemberaubenden Gesamtbild. Extravagant sind breite Goldreife mit leuchtenden Steinen wie Saphiren und Brillanten. Bei DiEMER finden Sie so manche Besonderheit wie den hochwertigen Atelierschmuck im aufregenden Design oder farbenprächtige Ringe in einer spannenden Kombination aus verschiedenen Edelsteinen. Bevorzugen Sie es klassischer, bietet Ihnen das sorgfältig ausgewählte Sortiment eine Vielzahl an dezenten Ringen in zarten Farbtönen und mit zurückhaltender Verzierung. Lassen Sie sich inspirieren und schwelgen Sie in Glanz und Kostbarkeit.

Ringe mit Fassung tragen: bekannte Ringformen

Sie haben sich für Ihr Lieblingsmaterial entschieden? Sofern es sich um einen Ring mit Stein- oder Perlenbesatz handelt, haben Sie die Wahl zwischen unterschiedlichen Fassungen, die die Optik des Ringes beeinflussen. Hier eine Auswahl der beliebtesten Modelle:

  • Solitär-Ringe sind besonders als Verlobungsringe begehrt. Dabei wird ein einzelner Stein durch Krappen – so nennt man die krallenartigen Befestigungselemente – auf der Ringschiene gehalten.
  • Pave-Ringe sind gänzlich oder teilweise mit vielen kleinen Steinen besetzt.
  • Seitensteine sind mindestens zu dritt auf der Ringschiene angeordnet, allerdings nicht als homogener Besatz, sondern individuell herausgearbeitet. Sind drei verschieden große oder geartete Steine im Einsatz, spricht man von einer Trilogie.
  • Spannringe haben ihren Stein nicht in einer aufgesetzten Fassung, sondern in ihrer Schiene festgeklemmt.
  • Bandringe haben in der Regel eine etwas breitere Ringschiene, in die ein kleiner Stein eingelassen ist.
  • Bei Halo-Ringen wird ein größerer Hauptstein wie ein Kranz von kleineren Steinen umrundet.

Welche Ringvariante gefällt Ihnen am besten? Schauen Sie sich im Sortiment um und finden Sie es heraus!

Für jeden Anlass der passende Ring

Ein Ring dient als schmückendes Accessoire oder als spezielles Symbol. DiEMER bietet eine attraktive Auswahl hochwertiger Ringe für die wichtigsten Anlässe im Leben.

  • Zur Verlobung: Verlobungsringe gehören einfach dazu. Mit dem einem Verlobungsring besiegeln Liebende ihr Versprechen, zueinander zu gehören und beisammen zu bleiben.
  • Zur Heirat: In unserem Sortiment finden Sie eine große Auswahl an mit liebevollen Details versehenen Trauringen. Mit unserem Trauring-Konfigurator können Sie sich Ihre Traumringe auch nach Ihren persönlichen Vorstellungen selbst gestalten.
  • Bei Jahrestagen: Auch nach der Hochzeit sind Ringe ideale Geschenke. Wie wäre es mit einem Ring anlässlich des Hochzeitstags? Dann dient er als Zeichen und Anerkennung für die zusammen verbrachten Jahre und als starkes Symbol für die weitere gemeinsame Zukunft.
  • Als Geschenk: DiEMER hat ein abwechslungsreiches Portfolio an Ringen, mit denen Sie einem lieben Menschen Ihre Zuneigung zeigen können. Sie haben im Sortiment einen Ring entdeckt, in den Sie sich spontan verliebt haben? Machen Sie sich doch einmal selbst eine Freude!

Unvergänglich: der Ring als Wertanlage

Beim Kauf eines Ringes stehen sicherlich vor allem ästhetische Aspekte im Vordergrund. Ein Damenring soll schmücken und Ihnen Freude machen. Ganz abgesehen davon haben Ringe aber noch einen nicht zu vernachlässigenden Aspekt: Sie können, ähnlich wie einst die ersten Edelmetallringe, zwar nicht als Zahlungsmittel, aber als Wertanlage dienen. Edelmetall und Diamanten verlieren, anders als Bargeld, ihren Sachwert nicht. Der Gehalt an Gold, Silber oder Platin und die verarbeiteten Edelsteine sind unvergängliche Werte. Hinzu kommt die Kunstfertigkeit, mit der der Juwelier die kostbaren Materialien in Form gebracht hat und die den Wert des Schmuckstückes zusätzlich abrunden. Natürlich überwiegt der ideelle Wert eines Ringes stets den puren Materialwert – der jedoch sollte beim Schmuckkauf nicht ganz außer Acht bleiben.

Ringe persönlich und unkompliziert bei DiEMER kaufen

Wenn Sie nach Pforzheim kommen, können Sie die Artikel unserer Kollektionen gleich in der DiEMER Filiale vor Ort anprobieren. Doch auch der Online-Kauf eines Rings wird durch unsere persönliche Beratung auf Wunsch zum bequemen Einkaufsbummel. Wie beim Juwelier ist unser kompetentes Serviceteam jederzeit für Sie da. Rufen Sie uns an. Wir unterstützen Sie gerne während Ihres Einkaufs. Bei Bedarf bieten wir Ihnen außerdem unseren speziellen Juwelierservice. Im Rahmen dessen versehen wir Ihren Ring mit persönlichen Gravuren oder fertigen individuelle Schmuckstücke nach Ihrem Geschmack an. Freuen Sie sich auf Ihren neuen Lieblingsring von DiEMER!

FAQ – oft gestellte Fragen zum Ring

Haben sich bei Ihrem Streifzug durch unser Online-Sortiment weitere Fragen rund um den Ring ergeben? Hier finden Sie die Antworten auf die oft gestellten Fragen zu diesem Schmuckstück.

Welchen Ring trägt man an welchem Finger?

Der Ring gehört an den Ringfinger. Aber was, wenn Sie mehrere Ringe tragen wollen oder durch das Tragen des Ringes kommunizieren möchten? Dann wird es schon ein wenig komplizierter. Hier einige wichtige Anhaltspunkte zum korrekten Tragen von Ringen für Damen.

  • Trauringe trägt man in Deutschland und Österreich traditionell an der rechten Hand. Das ist nicht überall auf der Welt so; in vielen anderen Ländern hat der Ehering seinen Platz links.
  • Verlobungsringe trägt man hingegen an der linken Hand. Damit soll die Unterscheidung zwischen Ehe und Verlobung unterstrichen werden. Soll der Verlobungsring nach der Hochzeit die Rolle des Eherings einnehmen, wechselt er an die andere Hand. Sie können ihn dort auch als Vorsteckring zum Ehering benutzen.
  • Siegelringe oder ähnliche Insignien (etwa Absolventenringe) werden am Ring- oder kleinen Finger getragen.

Sie wollen die als Schmuck getragenen Ringe auffällig inszenieren oder zusätzlich zu Ehe- oder Verlobungsring tragen? Stecken Sie ihn an den Zeige- oder kleinen Finger. Ein größerer, auffälliger Ring am Zeigefinger oder ein eher schmaler Ring am kleinen wirken raffiniert und kess. Versuchen Sie es einmal!

Wie ermittelt man eine Ringgröße?

Um einen Ring als Geschenk oder für sich selbst zu kaufen, müssen Sie die richtige Ringgröße kennen. Da unter Juwelieren verschiedene Ringmaße gebräuchlich sind, gilt es, sorgfältig Maß zu nehmen. Im Vorteil sind Sie, wenn Sie die Möglichkeit haben, an einem nachweislich gut sitzenden Ring den Durchmesser abzumessen und den mit der Kreiszahl Pi (entspricht 3,142) zu multiplizieren: Das Ergebnis ist der Umfang des Fingers. Wenn Sie Ringe für sich selbst kaufen wollen, können Sie natürlich am eigenen Finger mit einem Maßband den Umfang ermitteln. Messen sollten Sie nach Möglichkeit abends, da die Finger über den Tag hinweg ein wenig anschwellen. Ganz einfach funktioniert es mit Ringmaßschablonen, die Sie hier im Online-Shop von DiEMER ausdrucken können. Wählen Sie im Sortiment ein beliebiges Ring-Modell aus und klicken Sie dann auf den Button „Ringgrößenberater“ in der Produktbeschreibung.

Was tun, wenn die Ringgröße nicht passt?

Sie haben einen Fingerring geschenkt bekommen, der zu groß oder zu klein ist? Oder Sie besitzen einen älteren Ring, der Ihnen heute nicht mehr passt? Sofern es sich um Ringe aus Edelmetall wie Gold oder Silber handelt, kann Ihr DiEMER Goldschmied diese Ringe ohne Probleme weiten oder etwas enger umarbeiten. Von Vorteil ist es natürlich, wenn die Ringschiene nicht ringsum mit Steinen besetzt ist.

  • Ringe vergrößern: Der Goldschmied kann das Ringmaterial ein wenig dehnen, wenn nur eine geringfügige Weitung nötig ist. Muss der Ring deutlich weiter werden, wird der Ring vorsichtig aufgetrennt, geweitet und der so entstehende Spalt mit dem entsprechenden Edelmetall wieder verschlossen.
  • Ringe verkleinern: Je nach Beschaffenheit des Ringes kommt ein spezielles Stauchgerät zum Einsatz. Alternativ kann ein kleines Stück des Rings herausgetrennt und der Spalt wieder geschlossen werden. Als dritte Methode wird auf das Innere der Ringschiene eine zusätzliche Metallschicht aufgearbeitet.

Das Umarbeiten von Ringen aus Edelstahl oder Wolfram hingegen erweist sich als erheblich komplizierter und meist kostenintensiver als der Neuwert des Ringes.

Welche Ringe passen zu meiner Hand?

Jede Hand sieht anders aus. Genau wie bei der Auswahl von Brillen oder Ohrringen können Sie mit der richtigen Form des Fingerschmucks die Optik Ihrer Hände nach Wunsch betonen. Dazu wählen Sie die Form des Ringes passend zu Ihren Fingern.

  • Schmale und lange Finger: Mit sehr schlanken Händen steht ihnen jedes Ringmodell. Dünne, breite oder mit Steinen besetzte Ringe können Sie ganz nach Belieben tragen.
  • Breite und lange Finger: Sind Ihre Finger etwas kräftiger, probieren Sie einmal große Ringe mit auffälligen Steinen oder Details aus. Ein Halo-Ring sieht zum Beispiel bei einer solchen Handform elegant aus.
  • Schmale und kurze Finger: Auf der insgesamt zierlich wirkenden Hand wirken größere und kleine Ringe gleichermaßen gut. Ein Pave-Ring oder einer mit Seitensteinen wäre beispielsweise eine harmonisch wirkende Option.
  • Breite und kurze Finger: Vorteilhaft sind breite Ring. Der Fingerschmuck sollte bei einer eher kurzen Hand nicht zu zierlich sein.

Abgesehen vom Format der Hand spielt auch die Farbe des Rings und der Farbton Ihrer Haut eine Rolle für die Auswahl. Sind Sie ein nordisch-blasser Typ? Dann macht sich Weißgold an Ihrer Hand sehr gut. Bei einem dunkleren Teint sind warme Gelbgoldtöne ansprechend. Das vielseitige Rotgold passt zu jeder Hautfarbe – probieren Sie es einfach aus!

Wie pflege ich Ringe?

Ein an der Hand getragener Ring ist kontinuierlich Umwelteinflüssen ausgesetzt: Schmutz, Schweiß und Seife gelangen an das Schmuckstück. Zum Glück ist die Pflege von Ringen sehr unkompliziert. Bei Schmuckstücken aus Edelmetallen wie Gold, Platin oder Edelstahl genügt es, die Ringe zu baden. Lauwarmes Wasser mit ein paar Tropfen Spülmittel entfernt Schmutzablagerungen. Zum Trocknen und Nachpolieren können Sie ein weiches Tuch benutzen. Für Silberschmuck, der bei Kontakt mit der Luft zum Anlaufen neigt, benutzen Sie ein Silberreinigungsmittel, um ihm neuen Glanz zu verschaffen. Wenn Sie ein Ultraschall-Reinigungsgerät besitzen, können Sie Ihre Ringe auch damit säubern – allerdings nur, wenn der Ring nicht mit Steinen oder Perlen besetzt ist. Ein Diamantring kann anderenfalls beschädigt werden. Um gerade nicht getragene Ringe vor Kratzern und Staub zu schützen, können Sie eine Schmuckschatulle für Ringe benutzen. Bewahren Sie Ihre Ringe nicht im Badezimmer auf – dort verstärkt sich durch die Luftfeuchtigkeit das Risiko des Anlaufens.

Sie fühlen sich nun gut informiert und bereit für Ihren Einkauf? Entdecken Sie das exklusive Sortiment von DiEMER und suchen Sie sich Ringe für Damen, Verlobungsringe und Diamantringe aus, die Ihr Herz höher schlagen lassen!


waiting...

Kontakt
0180/5 22 35 35*Unsere kompetenten Schmuckberater/-innen sind Montag bis Freitag von 9:00 bis 17:00 Uhr für Sie da. Bei Bestellungen und sonstigen Themen von 6:00 bis 24:00 Uhr - auch an Sonn- und Feiertagen! *(14 Cent/Min. inkl. MwSt. a.d. Festnetz; maximal 42 Cent/Min. inkl. MwSt. a.d. Mobilfunk).
Sicher bezahlen
  • Rechnung
  • Ratenzahlung
  • Lastschrift
  • PayPal
  • Visa
  • Mastercard
Folgen Sie uns
Unsere Partner
  • Deutsche Post
  • DHL
  • Telekom
  • EHI
Sicher Einkaufen
  • EHI
  • Bundesverband E-Commerce und Versandhandel
  • TÜV Rheinland
  • TS
Alle Preise sind inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer und zzgl. 4,95 € Versandkosten je Bestellung.